Ferienwohnung Ostsee kaufen

Ferienwohnung an der Ostsee – eine hervorragende Investition

Ruhige Lage bei gleichzeitiger Nähe zu städtischem Leben / Wassernähe für die meisten unabdingbar / Lust auf Landleben sinkt

Rund drei Viertel der Befragten (70,3 Prozent) bevorzugten eine eher ruhige Lage des Ferienobjekts. Mehr als die Hälfte buchte ein Objekt in Meeresnähe (54,6 % / +3,2 Prozentpunkte). Gefragt waren auch Objekte in der Nähe von Binnengewässern (11,1 % / +0,3 Prozentpunkte). Demgegenüber sank die Nachfrage nach Domizilen auf dem Land (17,5 % / -2,2 Prozentpunkte). Auch im langfristigen Trend zeichnet sich weiterhin eine zunehmende Beliebtheit zentraler Lagen ab. Insbesondere für die Kernzielgruppe Familien, die sich im Ferienhaus bzw. der Ferienwohnung selbst versorgen müssen, ist dieser Wunsch nach Nähe zu städtischem Leben und damit auch zu Einkaufsmöglichkeiten und weiteren Angeboten nachvollziehbar.

 

Die Ferienimmobilie – eine sichere Kapitalanlage mit Zusatznutzen 

Der Nachfrageanstieg der letzten zehn Jahre wird vor allem durch zwei voneinander unabhängige Entwicklungstendenzen verursacht. Zum einen hat sich das Reiseverhalten verändert: der Ferienhaus- und -wohnungstourismus in Deutschland an sich hat zugenommen und häufiger wird dieser im Inland verbracht. Dabei ist ein direkter Zusammenhang zwischen der zunehmenden Beliebtheit einiger Regionen und der dortigen Nachfrageentwicklung für Ferienimmobilien erkennbar (z.B. im Hinblick auf Objekte an Nord- und Ostsee). Zum anderen hat die zunehmende Verunsicherung der Anleger infolge von Börsenturbulenzen sowie fehlerhafter Anlageberatung durch Kreditinstitute dafür gesorgt, dass das Interesse an alternativen, rentablen und inflationsgeschützten Vermögensanlagen steigt. Der Erwerb einer Ferienimmobilie eröffnet den Käufern die Möglichkeit, in eine Kapitalanlage zu investieren, welche auch selbst genutzt werden kann.

Gästeübernachtungen 2016 auf Rekordniveau

Über 447 Millionen Mal übernachteten in- und ausländische Gäste 2016 in Beherbergungsbetrieben in Deutschland. Das war ein neuer historischer Rekordwert und gegenüber 2015 erneut ein Plus von 2,5 %. Die Übernachtungen inländischer Gäste stiegen um 2,7 % auf 366,5 Millionen. Ausländische Gäste übernachteten 80,8 Millionen Mal (+ 1,5 %) (Quelle: Statistisches Bundesamt

Ferienwohnungen Ostsee - Entwicklung des Inlandstourismus


Ferienwohnungen auf Rügen 33 – 79 m²

*Die Verkaufspreise sind Netto-Preise und nur bei Ferienvermietung gültig.
Die Netto-Verkaufspreise verstehen sich zzgl. der Erwerbsnebenkosten, Grunderwerbssteuer und evtl. Zwischenfinanzierungskosten.
Dachterrassen sind zu 1/3, Balkon-, oder Loggiaflächen sind zu 50 % angerechnet. Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.


Exposé

Laden Sie sich hier das gesamte Exposé herunter

*erfordert AdobeAcrobat